Segelprojekt „Wetterfest“ geht nach den Sommerferien weiter

Bild zeigt Jungen mit Schwimmweste auf Segelschiff.

Segelprojekt „Wetterfest“ geht nach den Sommerferien weiter

Wo kann der Mensch das Lernfeld Wasser und Ostsee besser begreifen, als in der Kieler Förde? Dank der großartigen Unterstützung der Christof-Husen-Stiftung wurde im Mai dieses Jahres das inklusive Projekt „Wetterfest“ von der Stiftung Drachensee in Kooperation mit dem Segelcamp 24/7 ins Leben gerufen.

12 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Behinderungen treffen sich einmal in der Woche im Segelcamp an der Kiellinie und beschäftigen sich mit dem Element Wasser. Sportliche Aspekte wie das Kuttersegeln stehen genauso im Fokus wie zum Beispiel das kreative Upcycling (Aufwerten) von Meeresmüll. „Auf dem Schiff fühle ich mich wie ein Wikinger“, sagt der 22-jährige Sander, der jede Woche begeistert dabei ist.

Die finanzielle Unterstützung der Firma Hugo Hamann (Christof-Husen-Stiftung) macht es möglich, dass das Projekt für alle Teilnehmenden kostenlos ist. Neben dem Inklusionsgedanken der Stiftung Drachensee war es allen Mitwirkenden wichtig, dass jeder Mensch an diesem tollen Projekt teilnehmen kann.

  • Aktuelle Beiträge